Ambulantes Schmerzzentrum Murnau
Ihre Praxis für integrative Schmerztherapie
 
 
 
 

50 JAHRE KLINIK OBERAMMERGAU - IHRE GESUNDHEIT IST UNSERE PASSION

Schonende Anästhesie - ambulante und stationäre Schmerztherapie

Oberammergau - 15 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter chronischen Schmerzen. Wenn Schmerzen das Leben bestimmen, ist nichts mehr wie vorher – Familie, Beruf, Alltag scheinen zu entgleiten. Die Klinik Oberammergau ist seit über 50 Jahren als eine der wenigen Fachkliniken in Deutschland auf die Behandlung von Rheuma- und Schmerzerkrankungen spezialisiert. Sowohl ambulant mit Praxis als auch in der Akut- und in der Rehabilitationsmedizin bietet sie Schmerzpatienten in einem interdisziplinären Gesamtkonzept Unterstützung. 

Bundesweit einzigartige Erfahrung

  
  
Die Abteilung für Anästhesie und interventionelle Schmerztherapie ist einer der fünf Fachabteilungen in der Klinik. Sie hat sich neben der postoperativen Schmerztherapie und Therapien bei chronischen Schmerzsyndromen auf ein besonders schonendes Anästhesieverfahren spezialisiert.   
  
Unter der Leitung von Chefärztin Dr. Anja Heuckeroth werden alle Eingriffe – egal ob große endoprothetische Operationen als auch OPs an Hand-und Fußgelenken - mit periphärer Regionalanästhesie durchgeführt. Dieser schonende „Narkose“-Technik wurde in der Klinik Oberammergau für Rheuma-Patienten weiterentwickelt und seit 1990 erfolgreich auch für andere Operationen eingesetzt. Deutschlandweit fast einzigartig ist, dass dieses Verfahren auch bei den großen orthopädischen Eingriffen wie z.B. beim Einsatz einer künstlichen Schulter oder eines künstlichen Kniegelenks zur Anwendung kommt. Das abgestimmt Zusammenspiel aus Orthopädie, Anästhesie, internistische Rheumatologie und Rehabilitation sind Gründe dafür, warum Patienten den teils weiten Weg für eine Operation in Oberammergau „in Kauf nehmen“.   
  
„Wir betäuben wirklich nur die zu operierende Region. Den entsprechenden Nerven finden wir mittels Ultraschall“, erläutert Dr. Heuckeroth. „Um diese Anästhesieform anzuwenden, ist neben einer speziellen Schulung viel Erfahrung erforderlich. Deshalb beherrschen wir die Technik hier in Oberammergau besonders versiert.“  
  

Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität und Lebensfreude

  
  
Ein weiteres Tätigkeitsgebiet von Chefärztin Dr. med. Anja Heuckeroth ist die Leitung der interdisziplinären, multimodalen Schmerztherapie chronischer Schmerzzustände. 
Hier arbeiten Ärztinnen für spezielle Schmerztherapie im interdisziplinären Team zusammen mit Schmerzpsychotherapeuten, Schmerzphysiotherapeuten, Schmerzergotherapeuten und speziell ausgebildeten Pflegekräften, algesiologischen Fachassistenten, die Patienten mit chronischen Schmerzen ein ganzheitliches Schmerztherapiekonzept anbieten. Ein wichtiger Teil der therapeutischen Arbeit ist die Analyse und Stärkung persönlicher Ressourcen. Übergeordnetes Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität und Lebensfreude.   
  
Ein Element der multimodalen Schmerztherapie ist unter anderem auch die tiergestützte Therapie mit der zertifizierten Therapiehündin Fay. Unter tiergestützter Therapie versteht man die Unterstützung eines ausgebildeten Therapeuten – Tier – Teams zur Verbesserung von Selbstwirksamkeit, Stimmung, Selbstsicherheit und Entspannung betroffener Patienten. Diese Ausbildung hat Frau Dr. Heuckeroth 2020 mit ihrer Hündin Fay absolviert und seither besteht die Möglichkeit für die Patienten die tiergestützte Therapie in der Schmerztherapie als Zusatzelement zu wählen. Dies bereitet allen Beteiligten große Freude. 
„Der Umgang mit dem Tier wird als bereichernd erlebt, da Patientinnen und Patienten sich im Kontakt mit dem Tier von ihrem Gegenüber angenommen und sich in der Begegnung sicher fühlen“, so die erfahrene Chefärztin Dr. Anja Heuckeroth.   
  

Kostenloser Onlinevortrag

  
  
Am Dienstag, dem 1. Juni (Weltschmerztag), um 19:30 Uhr findet hierzu der Online-Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken“ zum Thema „Tiergestützte Therapie“ in der interdisziplinären, multimodalen Schmerztherapie mit Chefärztin Dr. Anja Heuckeroth statt. Interessierte sind herzlich zu dieser kostenlosen Online-Veranstaltung eingeladen.   
  
So geh'ts
  
  
Sie können ganz bequem zu Hause oder unterwegs dabei sein: VIMEO oder sie scannen den QR-Code mit ihrem Smartphone. Während des Vortrags können sie ihre Fragen direkt per Chat an den Referenten schreiben. Die Teilnahme ist kostenlos. „Wir haben etwas gegen Ihre Schmerzen und freuen uns auf Sie bei unserem Vortrag“, so Anja Heukeroth
  
  
Hier finden Sie den Artikel als PDF-Download
  
  
Artikel aus Garmischer Tagblatt v. 29.05.2021; PDF-Version ca. 600 KB 
  
  
Artikel aus: Garmischer Tagblatt vom 29.05.2021; PDF-Version ca. 600 KB  
  
Veröffentlicht am: 01.06.2021  /  News-Bereich: Die Presse über uns
Artikel versenden
Artikel drucken